Warning: Array to string conversion in /homepages/22/d818328208/htdocs/clickandbuilds/MichaelGuthmann/wp-content/plugins/selfhost-google-fonts/inc/process.php on line 416

GPS Signal Erkennung beschleunigen

Achtung: Dieser Artikel ist nur relevant wenn Du noch OI.Track verwendest. Mit der Einführung der OM-1 hat OM Digitalsoutions OI.Share, OI.Track und OI.Palette in OI.share zusammengefasst. Hier ist es nicht mehr Möglich A-GPS Daten herunterzuladen.

Im Gegensatz zu Handys müssen sich Kameras sich bei der Ortung alleine auf die GPS Signal Erkennung verlassen. Die Verbindung zu den Satelliten kann aber länger dauern und deshalb besteht die Gefahr, das bei der Aufnahme die Informationen noch nicht zur Verfügung stehen. Deshalb unterstützt die E-M1X das sogenannte assisted GPS (A-GPS). Bei A-GPS werden die ungefähren Satellitenpositionen der Region in der man sich befindet in der Kamera hinterlegt. Dadurch ist die Kamera in der Lage Ihre Position schneller zu lokalisieren und diese in den Bildern zu hinterlegen.

A-GPS Daten herunterladen und GPS Signal Erkennung beschleunigen

Es gibt von Olympus zwar eine Software für den stationären PC / Mac, die sich “Olympus A-GPS Utility” genannt wird, ich bevorzuge allerdings OI.track fürs Smartphone, da ich dann die Daten zu jeder Zeit herunterladen und auf der Kamera installieren kann. OI.track findet ihr in App oder Play Store je nach dem ihr ein Apple oder Android Smartphone verwendet. Um die A-GPS Daten auf eurer Kamera zu installieren geht ihr wie folgt vor.

Bildschirmbild von OI.track.

1 Startet OI.track und öffnet die Einstellungen in dem ihr das Zahnrad an der oberen rechten Ecke drückt.

Bildschirmbild von OI.track um die A-GPS Daten zu aktualisieren

2 In den Einstellungen findet Ihr einen Schalter “GPS Assist Daten” Aktualisieren.

Bildschirmbild von OI.track um die A-GPS Daten zu aktualisieren

3 Es öffnet sich ein Dialog, mit dem du den Download der Daten initiieren kannst, in dem du “Download” drückst.

Bildschirmbild von OI.track um die A-GPS Daten zu aktualisieren

4 Sobald der Download beendet ist, starte an der Kamera die WiFi Verbindung. Sobald OI.track erkennt, dass eine Kamera über WiFi angeschlossen ist, fragt die Software ob Du die A-GPS Daten auf der Kamera aktualisieren möchtest oder nicht. Bestätige mit “Transfer”.

Bildschirmbild von OI.track um die A-GPS Daten zu aktualisieren

5 Ist die Aktualisierung der Daten auf der Kamera beendet, musst Du die Kamera einmal aus und wieder einschalten. Danach ist die Kamera bereit die Daten zu verwenden.

Sobald du diese Schritte durchgeführt hast kann deine Kamera die GPS Signal Erkennung schneller durchführen und die Gefahr, dass Bilder ohne ein GPS Merkmal gespeichert werden minimiert.

5 Replies to “GPS Signal Erkennung beschleunigen”

  1. Hallo Michael

    bei der Einführung der neuen OMDS vor einigen Wochen, welche auf YouTube übertragen wurde, ist auch die neue App angekündigt worden.
    Die App habe ich dann im Apple AppStore heruntergeladen.
    Es vereint nun OI.Share und OI.Track.
    Dabei ist mir aufgefallen, dass es keine Möglichkeit mehr gibt, die A-GPS Daten zu aktualisieren.
    Noch in der Lifestream Sitzung stellte ich diesbezüglich mehrfach die Frage, welche nicht beantwortet wurde. Die neue OMDS hat kein GPS.
    Also unbedingt die alte App noch solange aus dem Store laden, oder behalten, bis es gegebenenfalls ein Update für die neue Version gibt.
    Erst gestern wollte ich eine vormals gekaufte EBV App erneut laden, da war sie aus dem AppStore raus. (Instaflash) ärgerlich!

    1. Hallo Ingo,
      zwar ist A-GPS “nur” wichtig für Kameras die einen GPS sensor besitzen (Tough and E-M1X) aber Dein Einwand ist für die Anwender mit diesen Kameras sicherlich ein valider Punkt. Deshalb denke ich solltest Du Dich mit diesem Hinweis an den Support von OM Digitalsolutions wenden, ich kann ich nicht weiterhelfen. Im Falle der OM-1 wird A-GPS nicht gebraucht, Handies nutzen die Informationen die sie auch die Mobilfunkeinwahlpunkte bekommen als grobe Standortbestimmung bis die GPS information verfügbar ist.

  2. Hallöchen,
    das “OLYMPUS A-GPS Utility” kannte ich noch nicht. Danke für den Hinweis!
    Mit den GPS-Daten gehe ich noch einen Schritt weiter: Ich tracke meine ganze Wander-/Foto-Tour mit Olympus Image Track und konvertiere die *.LOG-Datei in eine *.GPX-Datei. Anschließend kann ich diese Datei in meine “Outdoor”-Navigationssoftware laden und die Tour in Bezug auf Distanz, Höhendifferenz und Zeit nachvollziehen. Ich nutze dafür Garmin BaseCamp, da ich zum Teil auch Garmin-Geräte nutze. In BaseCamp kann ich dann die Touren und die Foto-Motive wunderbar katalogisieren, z.B. nach Lost Places, Wasserfälle, Architektur, Stättetouren, Naturpark, etc..
    Viele Grüße
    Stefan

    1. Hallo Stefan,
      freut mich, dass Du noch etwas neues entdecken konntest. Ich verwende immer eine TG-3 zum tracken. Die habe ich eh immer dabei und ich verbrauche die Batterie von meinem Handy nicht für das trocken.
      Viele Grüße
      Michael

Leave a Reply

Your email address will not be published.