Warning: Array to string conversion in /homepages/22/d818328208/htdocs/clickandbuilds/MichaelGuthmann/wp-content/plugins/selfhost-google-fonts/inc/process.php on line 416

M.Zuiko Digital ED 40-150mm F4 PRO vorgestellt

Neben der OM-1 ist die Vorstellung eines neuen Meilensteins beinahe untergegangen. Mit dem M.Zuiko Digital ED 40-150mm F4.0 PRO hat OM Digitalsolutions ein sehr kompaktes Telezoom vorgestellt. Es sucht bezüglich Größe und Gewicht seines Gleichen sucht. Ein kleineres und leichteres Telezoom Objektiv mit einer Bildqualität die professionelle Fotografen zufrieden stellt gibt es bisher am Markt nicht. Dazu ist es noch Spritzwasser-, Staub- und Frostgeschützt.

Ein Meilenstein

Wieso ist das Objektiv ein wichtiger Meilenstein? Der große Vorteil von Micro Four Thirds Kameras ist, dass das Objektiv einen kleineren Bildkreis abdecken muss als Kleinbildobjektive. Dadurch werden die Objektive kleiner und leichter. In der Vergangenheit hatte sich Olympus auf die lichtstarken PRO Objektive konzentriert. Die zwar kleiner und leichter als die der Kleinbildkameras waren, aber dennoch nicht super leicht und klein. Deshalb wurden in den letzten Jahren an der Serie mit Blende 4 gearbeitet. Den Anfang machte das M.Zuiko Digital ED 12-45mm F4.0 PRO. Es wurde im Februar 2020 zusammen mit der E-M1 Mark III vorgestellt. Als zweites Objektiv kam im Sommer 2021 das Weitwinkelzoom M.Zuiko Digital ED 8-25mm F4.0 PRO Objektiv auf den Markt. Mit dem M.Zuiko Digital ED 40-150mm F4.0 PRO komplettiert nun OM Digital Solutions die Serie mit einem Telezoom. Somit wird der Brennweitenbereich von 8-150mm abgedeckt. Vergleicht man die Gewichte der einzelnen Objektive ist speziell das 40-150mm F4.0 wesentlich leichter als dessen F2.8 Bruders. Es wiegt ungefähr die Hälfte. Nimmst Du statt den drei F2.8 Objektive die F4.0 Objektive mit auf Fototour musst Du nur 1047g statt 1676g tragen. Dies entspricht einer Gewichtsersparnis von 60%.

Bildqualität

Beim neuen M.Zuiko Digital ED 40-150mm F4.0 PRO handelt es sich um ein Objektiv der PRO Serie. Deshalb kann man auch eine entsprechende Bildqualität erwarten. Sieht man sich den optischen Aufbau an ähnelt er doch sehr dem F2.8 Objektiv. Vergleicht man die MFT Kurven bei offen Blende sieht man auch, das beide Objektive ähnliche Qualität liefern. Allerdings bringt das F2.8 Objektive diese Leistung bei eine Blendenstufe mehr. Bei Blende 4 wird es sicherlich eine bessere optische Leistung bringen. Schließlich ist es auch wesentlich teurer.

Fazit

Alles im allen denke ich, dass das 40-150mm F4.0 eine wichtige Ergänzung im Objektiv Portfolio von OM Digital Solution ist. Es schließt die Lücke zwischen dem F2.8 PRO und dem Standard 40-150mm F4-5.6. Es gibt gegenüber des größeren Bruders allerdings ein Nachteil es ist nicht kompatibel mit den Telekonvertern MC-14 und MC-20. Dies mach die F2.8 Variante dann doch flexibler einsetzbar. Wer diese Kompatibilität nicht braucht und mit einer Blende weniger Lichtstärke auskommt, für den ist das neue M.Zuiko Digital ED 40-150mm F4.0 sicherlich eine Überlegung Wert. Vor allem dann wenn Gewicht und Größe eine große Rolle in den Überlegungen spielt.

Leave a Reply

Your email address will not be published.